Scientific Pitch Scientific Pitch Scientific Pitch Zenmachine

Klangreisen

Warum ist gerade zuhören so wichtig? Die einfache Antwort: es bringt uns in die Gegenwart. Denn nur im Jetzt können wir zuhören, nicht in der Vergangenheit noch in der Zukunft. Wir kommen durch zuhören allein direkt in der Gegenwart an! Es ist nichts weiteres nötig.

der natürliche Ton

Unterwegs auf der Suche nach dem reinen Klang, dem Urton - Klangreisen sind Abenteuer in die Dimensionen der Frequenzen - Aufbruch in eine neue Welt - Wir entdecken die Muster der Energiefelder, die mathematischen Zusammenhänge der Schöpfung.

True Scientific Pitch

Der Realitätsgenerator ist immer wach und arbeitet, die Gedankenmaschine produziert ohne Pause Frequenzen, die als Worte, Emotionen, Träume wahrgenommen werden. Abhilfe schaffen wir mit heilenden Klängen, mit wissenschaftlichen Frequenzen.

reine Stimmung

Erstmals erwähnt wurde der Gebrauch der reinen Stimmung bei Ramis de Pareja in einem musikalischen Traktat von 1472.Durch Lodovico Foglianos‘ Schrift Musica Theorica von 1529 gewann die Idee der reinen Stimmung einen größeren Bekanntheitsgrad. In der mehrstimmigen Musik findet das Ideal der reinen Stimmung bis zum heutigen Tag in Gesangsensembles, Chören sowie Ensembles mit Blas- und Streichinstrumenten eine weite Verbreitung. In Chorgesangschulen wird schon seit fünf Jahrhunderten auf ein Hören jenseits der Halbtonschranke geachtet, um reine Akkorde zum Erklingen zu bringen.
de.wikipedia.org/wiki/
Reine_Stimmung

Die reine Stimmung (just intonation or pure intonation) statt gleichschwebender Stimmung schafft Transparenz und Harmonie.
Die Reine Stimmung entstand in Europa mit dem Aufkommen der Mehrstimmigkeit in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Unter Stimmung versteht man die Festlegung von Tonhöhen (Frequenzen) von Schallquellen, insbesondere von Musikinstrumenten.
Die Abstände der Tonhöhen voneinander nennt man Intervalle.
Tonsysteme in reiner Stimmung bestehen ausschließlich aus Intervallen, deren Frequenzverhältnisse die Quotienten kleiner ganzer Zahlen sind, z.B 3/2 für eine Quinte. Die reine Stimmung basiert darauf, ein Instrument anhand einer Partialtonreihe zu stimmen. Man unterteilt also die Partialtonreihe, um jeweils 12 Halbtöne pro Oktave zu haben. Eine Quinte hat hierbei z. B. die 1,5-fache Frequenz und eine Terz die 1,25-fache Frequenz des Grundtons.

True (Scientific) Pitch

256 Hz Scientific pitch, also known as philosophical pitch, Sauveur pitch or Verdi tuning, is an absolute concert pitch standard which is based on middle C (C4) being set to 256 Hz. Da kommen wir her.

256 Hz ist die achte Oktave von 1 Hz. Eine Oktave bedeutet die Verdoppelung einer Frequenz.
Wenn die Bezugsfrequenz = 1 Hz = eine Schwingung pro Sekunde beträgt, dann hat die erste Oktave 2x1= 2 Hz, die zweite 2x2= 4Hz, die dritte 2x4=8Hz, die vierte 2x8=16Hz, die fünfte 2x16Hz=32Hz, die sechste 2x32=64Hz,die siebte 2X64=128Hz und die achte Oktave 2X128=256Hz.

0-1-2-4-8-16-32-64-128-256-512-1024-2048-4096-8192-16384-32768 usw.

Die Zahlenreihe beginnt mit 0. Die Null steht für die Stille, die Bewegungslosigkeit. Die Eins ist der Beginn der Bewegung, der Urlaut OM, die Grundlage allen Lebens.

Musik mit der Bezugsfrequenz von 1 Hz steht so mit den Grundgesetzmäßigkeiten des Universums in Resonanz.

True Pitch bedeutet zum einen die Festlegung auf 1 HZ als Basis-Bezugsfrequenz und zum anderen die sukzessive Abarbeitung folgender höherer Bezugsfrequenzen:
1 3 5 7 9 11 13 15 17 19 27 45
C G E B D F AS H DES ES A FIS

Das True Pitch Tuning System besteht aus der True Pitch Bezugsfrequenz
und
weiteren auf den Grundton bezogenen Intervallen, deren Frequenzverhältnisse die Quotienten kleiner ganzer Zahlen sind. Dies ist die reine Stimmung - just intonation

Übersicht behalten

Die der westeuropäischen Musik zugrunde liegenden wissenschaftlichen Bezugsfrequenzen haben wir übersichtlich in einer Tabelle aufgelistet. Die exakten Frequenzen für die Intervalle in der reinen Stimmung, die auf den Bezugsfrequenzen aufbauen, liegen ebenfalls für viele "Tonarten" vor.

Solfeggio Frequenzen

Zenmachine LogoEine Besonderheit stellen die Solfeggio Frequenzen dar. Auf der Basis dieser Frequenzen liegen Musikvideos vor.

Down ↓  Up ↑

About Us

Our Mission

TIEFER LEGEN! Bewegung muss in die Sache, seit etlichen Jahrzehnten ist die Musikszene festgemauert, in Beton gegossen, der Kammerton 440 Hz ist das Symbol für ein willkürliches Tuning-System, das keinerlei Bezug zu irgendwelchen Umgebungsvariablen hat und von uns als zu hoch und ungesund angesehen wird.

Wir setzten uns ein für Bezugsfrequenzen, die wissenschaftliche, philosophische und natürliche Bezüge haben.

Nicht nur sauber, sonder REIN!
Weiter geht es uns um die reine Stimmung, die klare, transparente und heilende Wirkung auf den Menschen hat. Die gleichstufige Stimmung kann sauber gespielt werden, niemals aber wird sie rein. Das kann sie nicht, weil ihre Verstimmung immanent ist.

Universelle Musik

Wir sind unterwegs auf dem Weg der universellen Lehre, folgen dem universellen Pilger auf seinem Pfad der Befreiung.

Wo geht es lang? Wenn WIR das wüßten, liebes Publikum, dann wüßte es auch Google und Goggle Maps könnte helfen.
Wir wissen es nicht. Wenn wir es wüßten (und Goggle auch), dann gäbe es Gedrängel, einen Befreiungsstau. Alles wäre gelaufen, die Spannung raus, die ersten Zuschauer gehn nach Haus.
Ist Gott ein Langweiler?

So geht das nicht.

Immer der Reihe nach.
Man fängt immer klein an, gerne bei 1!
Bei der universellen Bezugsfrequenz 1 z.B. (Universum -von lateinisch universus „gesamt“, von unus und versus „in eins gekehrt) geht es los. Dann geht es weiter in Schritten zur Verdoppelung. Hier machten wir eine kleine Pause, hier bei der 2, bei der 4, bei der 8 ,bei der 16,32,64,128,256.....Hier sind wir jetzt und haben ein erstes Zwischenziel unserer Route erreicht, hier machen wir Musik, was sonst.
256 HZ
.

Wir richten uns auf allerlei Erlebnisse ein (andere waren schon vor uns da -  Verdi-Tuning), die wollen verarbeitet werden, die wollen Struktur annehmen. Die Webseite, auf der Sie sich befinden, ist Teil dieser Struktur, ZENMUSIC.EU und alle weiteren angeschlossenen Seiten und Internetpräsenzen sind ein Ergebnis dieser ersten Etappe.
Am 23.März 2014 wurde diese erste Etappe in einem Frühlingsbegrüßungsritual im Hamburger Meditationszentrum Haus Lebensquell live hörbar.
Die Jungs auf dem universellen Pilger-Pfad gaben ihr erste Konzert der universellen Musik, keine geplante Vorstellung, es ergab sich, könnte man sagen, zufällig.

In Wirklichkeit war es

ZEN-STREAMING

Es gibt einen Realtitätsfluß, einen Wahrheitsfluß innmitten der vielen relativen individuellen Wahrheiten und Welten, die der Mensch unermüdlich produziert und wieder verwirft. Man bemerkt den Zen-Relitätsgenerator nur, wenn der individuelle Pause hat. Das ist das eigentliche Problem, dieser Indivdual-Generator macht nämlich von selbst keine Pause, und wenn sie versuchen, ihm den Saft abzustellen, dann geht es erst richtig los. Nichts denken - das geht nicht? Das geht, alles eine Frage der Übung, des Handwerkzeugs.
Da wird geschwäzt, da werden Sorgen angeregt, Panik verbreitet, Abneigungen kultiviert, Aggressionen vorgeschlagen, das Ego nimmt sich aller Themen an, Hauptsache: wir bleiben

BESCHÄFTIGT.

Auf diese Weise werden wir vom Strom ferngehalten, nur das Unwohlsein wächst mit der Lebenszeit, Krankheiten entstehen (womit hab ich das verdient), Verzweiflung greift um sich, warum bin ich allein, alle haben mich verlassen, Gott wird verantwortlich gemacht, einer muss ja schuld sein. Bis dann Feierabend ist! Das Ego stirbt immer allein, es kennt kein WIR.

Hören wir auf die Ansagen des universellen Navigationssystems. Zuhören muss man lernen.

Wir pilgern, Pergrinamus.

Zenmusic.eu

Down ↓a  Up ↑

Contact Us

Email Us:

* = required

Our Info:

23795 Groß Rönnau
Segeberger Str.13
Germany

+49 151 54 85 33 00

Mon - Fri: 10 am - 5 pm  UTC+01:00

Top ↑